Wurfkiste

Unsere Welpen werden an Menschen abgegeben mit denen sie eng zusammenleben – und so wachsen auch unsere Welpen auf: mit engem Familienanschluss. Wir ziehen unsere Welpen nicht in Stall- oder Zwingeranlagen gross, daher werden unsere Hunde auch nicht an Zwingerhaltung  oder reine Außenhaltung verkauft.

Eine sorgsame und an die Welpen angepasste Aufzucht liegt uns sehr am Herzen. Beim Züchter wird der Grundstein für ein gutes Wesen und damit auch für das spätere Zusammenleben mit dem Menschen gelegt. Welpen befinden sich ca. ab dem 21. Lebenstag bis zur 8. Woche in der Prägephase und ab der 3. Woche bis zur 12. (je nach Rasse auch 16. Woche) in der Sozialisierungsphase. Eine besonders wichtige Zeit der Entwicklung der Welpen findet also bereits beim Züchter statt und er hat die verantwortungsvolle Aufgabe, die Welpen in diesen sensiblen Phasen sinnvoll zu unterstützen und fördern.

Um die Welpen bereits früh auf Menschen und deren häusliche Umgebung zu prägen, werden unsere Welpen im Haus geboren und verbringen dort ihre ersten Wochen. Dabei lernen sie vor allem alltägliche Geräusche und Geräte kennen, die sich im Haus befinden. Für uns Menschen sind z.B. Staubsauger, Gitter, glatte Böden, Autos usw. ganz alltägliche Dinge. Welpen müssen all diese Dinge erst kennenlernen und in ihr Erfahrungsrepertoire aufnehemen. Nur dann können sie als erwachsene Hunde auch gelassen reagieren.

welpenauslauf
Wenn unsere Welpen alt genug sind, haben sie die Möglichkeit einen sorgfältig geplanten und abwechslungsreich eingerichteten Welpenspielplatz im Freiem zu benutzen. Dort lernen sie dann auch die Umgebung in der Natur kennen. Der Welpenspielplatz ist mit wechselnden, verschiedenen Gegenständen ausgestattet, die den Welpen einen Eindruck von verschiedenen Formen, Geräuschen und Untergründen vermitteln. Natürlich leben unsere Welpen Nachts bei uns im Haus. Später unternehmen wir auch kleinere Ausflüge und Akzeptanzübungen (heranführen an das Bürsten, Ohren, Schnauze und Pfötchen kontrollieren). Autofahrten und Tierarztbesuche kennen die Kleinen durch die obligatorische Augenuntersuchung mit 7 Wochen durch einen DOK Augenarzt ebenfalls. Sie lernen Menschen jeden Alters kennen und lernen auch andere Tierarten kennen. In der Welpenmappe geben wir einige gute Tipps und Ratschläge für die erste Zeit mit dem Welpen.

Wir geben uns grosse Mühe mit unseren Welpen, um ihnen einen optimalen Start im Leben mit der neuen Familie zu ermöglichen. Die Förderung endet aber nicht mit der Abgabe, ab dann sind ihre neuen Besitzer gefordert. Wenn gewünscht unterstützen wir Sie dabei.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen